Zur mobilen Webseite zurückkehren

Deutsch-Russische Weihnachts-Werkstatt

von Thomas Seiterich vom 15.12.2000
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Zwölf Pfarrerinnen und Pfarrer aus der russisch-orthodoxen Kirche, der Evangelischen Kirche von Hessen und Nassau und dem katholischen Bistum Mainz machten im November etwas Singuläres: Sie trafen sich zu einer »Ökumenischen Weihnachtswerkstatt«. Richard Hartmann, katholischer Studentenpfarrer in Mainz: »Statt ?über? Ökumene zu diskutieren, arbeiteten wir im Bildungshaus Nothgottes bei Rüdesheim theologisch miteinander.« Zwei Tage lang setzten sich die Prediger mit dem Anfang des Johannesevangeliums auseinander, mit Johannes Kapitel 1, Vers 1 bis 18: »Im Anfang war das Wort ...« Schaut man sich diesen Text aus evangelischer, katholischer und orthodoxer Blickrichtung an, widerfährt einem zunächst einmal ein Fremdheitserlebnis. Denn die Kirchen gehen höchst unterschiedlich mit diesem Text um. »Uns Protestanten ist bei diesem Johannes