Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Artikeltexte bekommen Sie schöner, weil komplett gestaltet, ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 23/2018
Letzte Zuflucht
Die Christen und der Staat: Das Ringen ums Kirchenasyl
Der Inhalt:

Was Vancouver anders macht

Wie gehen andere Länder mit Zuwanderung um? Die kanadische Metropole Vancouver wird immer asiatischer. Schlaglichter einer Stadt im Wandel

Die Killarney Secondary School in Vancouver ist stolz auf ihre Absolventen. Jeder Abschlussjahrgang wird auf einem großen Poster verewigt und auf dem Schulflur präsentiert. Hunderte von Porträtfotos sind da zu sehen – von jungen Erwachsenen in schwarzen Roben. Fast alle strahlen, manch ein Junge streckt etwas überheblich die Brust raus. Doch seit dem ersten Abschlussjahr 1960 hat sich viel verändert: die Frisuren, die Brillengestelle – und vor allem die Herkunft der Schüler.

Die Schulgalerie spiegelt, was auch im Stadtbild Vancouvers ins Auge fällt: Die Großstadt an der Westküste Kanadas wird immer asiatischer. In den 19

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.