Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Artikeltexte bekommen Sie schöner, weil komplett gestaltet, ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 23/2018
Letzte Zuflucht
Die Christen und der Staat: Das Ringen ums Kirchenasyl
Der Inhalt:

Personen und Konflikte

Jens Spahn, Bundesgesundheitsminister und Kandidat um den CDU-Vorsitz, hat den Kirchen vorgeworfen, in politischen Sachfragen zu moralisieren. Zwar begrüße er kirchliche Stellungnahmen bei Themen wie Lebensschutz, Sterbehilfe oder Organspende. Doch die großen politischen Probleme der Gegenwart - Migration, Digitalisierung, Wohlstandsverteilung oder Umweltschutz - ließen sich nicht schablonenartig beantworten. »Ich empfinde es als irritierend, wenn ein religiös inspirierter oder kirchlich unterstützter Moralismus um sich greift und von der Gesellschaft wie der Politik fordert, seiner engen Gesinnungsethik Folge zu leisten«, schreibt Spahn i

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.