Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Artikeltexte bekommen Sie schöner, weil komplett gestaltet, ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 23/2017
Wie kommt Gott in die Welt?
Ein muslimisch-christliches Gespräch zum Advent
Der Inhalt:

Hetze, damals

René Böll, Sohn des Literaturnobelpreisträgers Heinrich Böll, vermutet, dass die öffentlichen Attacken vor allem des Springer-Verlags »am frühen Tod meines Vaters eine Mitschuld tragen«. Er sei in Hunderten von Artikeln, im Fernsehen, im Bundestag und sogar auf offener Straße diffamiert worden. Sein Werben für einen differenzierten Umgang mit der RAF und die Erzählung »Die verlorene Ehre der Katharina Blum« hätten Argwohn geschürt. »Wir wurden polizeilich überwacht, die Post geöffnet, das volle Programm.« Darunter habe sein Vater sehr gelitten.

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.