Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 23/2016
Mit Feinden reden
Ex-Diplomat Michael Steiner über die Magie des Verhandelns
Der Inhalt:
Spiritprotokoll

»Da bin ich mittendrin«

von Eva-Maria Lerch vom 02.12.2016
Karina Scharmann (17) ist Messdienerin am Wetzlarer Dom. Wenn sie ihr Gewand anzieht, taucht sie in eine andere Welt ein

Im Advent tragen wir Lila. Und auch in der Fastenzeit, denn das ist die Farbe der Passion. Die grünen Gewänder sind für die normalen Sonntage im Jahreskreis bestimmt. Und an Weihnachten, Ostern und den anderen Hochfesten ziehen wir in roten Talaren in die Kirche ein. Wenn ich mein Messdienergewand anziehe, ist das immer auch wie ein Ausstieg aus dem Alltäglichen. Wie ein Eintauchen in eine andere Welt.

So ein Gewand besteht aus zwei Teilen: Zuerst ziehen wir den bodenlangen Talar in der jeweiligen liturgischen Farbe an. Und darüber das weite weiße Hemd, das »Rochette«. Der Schrank in der Sakristei ist voll von solchen Gewändern, denn wir brauchen sie in allen Größen: Die jüngsten Ministranten sind ja erst neun Jahre alt, und dann geht das durch alle Teenagergrößen bis zu den jungen Erwachsenen.

Meine Eltern haben mit de

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen