Zur mobilen Webseite zurückkehren

Moderne Mönche im Herzen von Paris

von Barbara Schoppelreich vom 01.12.2000
Die Communauté de Jerusalem: Eine junge Gemeinschaft von Ordensfrauen und Ordensmännern zwischen Job und Seelsorge
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten

Der abendliche Berufsverkehr schiebt sich an Saint-Gervais vorbei. Nach und nach betreten Männer und Frauen im weißen Gebetsmantel, ein Holzbänkchen unter dem Arm, den Chorraum der Kirche. Eine halbe Stunde verweilen sie im stillen Gebet. Die Kirchentür klappt auf und zu. Städter kommen, um die Vesper und die Messe in Saint-Gervais mitzufeiern. Als die Glocken um kurz nach sechs verstummen, stehen alle auf - die 50 Ordensleute im Chor und die Menschen im Kirchenschiff. Weit über hundert sind es heute. Im Herzen von Paris, auf halbem Weg zwischen der Kathedrale Notre Dame und dem Centre Pompidou, versammelt sich in der Kirche Saint-Gervais drei Mal am Tag eine junge Ordensgemeinschaft. Jung ist sie im doppelten Sinn: Erst vor 25 Jahren wurde die »Monastische Gemeinschaft von Jerusalem« gegründet. Jung sind auch die meisten Brüder un

4 Wochen für 9,52 € 0 €.

Ihr digitaler Zugang zu Publik-Forum:

Mehr als 30.000 Artikel kostenlos lesen und die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten.