Zur mobilen Webseite zurückkehren

GLS-Bank unterstützt Ex-Zwangsarbeiter

vom 01.12.2000
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten

GLS-Bank unterstützt Ex-Zwangsarbeiter

Die anthroposophisch orientierte Gemeinschaftsbank eG in Bochum - eine von drei Alternativbanken in Deutschland - beteiligt sich an der Stiftungsinitiative der deutschen Wirtschaft für ehemalige Zwangsarbeiter mit 10 000 Mark. Außerdem legt die Gemeinnützige Treuhandstelle, die eng mit der GLS-Bank zusammenarbeitet, einen Hilfsfonds für 80 000 Mark auf. Das Stiftungsgeld kommt ehemaligen Zwangsarbeitern oder deren Witwen zugute, die in der Ukraine leben. GLS-Bank und die Treuhandstelle begründen ihr Engagement mit der Verantwortung der gesamten deutschen Wirtschaft in dieser Frage, auch wenn Unternehmen wie die GLS-Bank erst 1974 gegründet worden seien.

Bill Clinton sorgt für Schuldenerlass

4 Wochen für 9,52 € 0 €.

Ihr digitaler Zugang zu Publik-Forum:

Mehr als 30.000 Artikel kostenlos lesen und die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten.