Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 22/2020
»Ich habe Nein gesagt«
Missbrauch in der Kirche – Frauen brechen ihr Schweigen
Der Inhalt:
Der Letzte Brief (Vorsicht Satire!)

Der Traum vom großen Zampano

vom 22.11.2020
Was war das für eine Show die vergangenen Jahre im Weißen Haus! Kehrt nun gähnende Leere ein? Eins ist sicher: Donald Trump wird sich neue Bühnen erobern.
Was macht Donald Trump in Zukunft? (Zeichnung: Klaus Stuttmann)
Was macht Donald Trump in Zukunft? (Zeichnung: Klaus Stuttmann)

Lieber Donald,

kehrt jetzt wieder die Langeweile ein in den Politbetrieb? Die Wahrheit sagen, sich an Absprachen halten, berechenbar bleiben, die Wirklichkeit anerkennen? Gähn! Wäre Politik Fernsehen, würde ich jetzt sofort umschalten und ein Budweiser holen gehen. Dein Gastspiel als mächtigster Mann der Welt war heftig, aber allzu kurz. Wie du als republikanischer Elefant im Porzellanladen der Diplomatie alles zerdeppert hast – große Klasse! Unvergessen, wie du trotzig der ewigen Kanzlerin Angela den Handshake verweigert hast, dem kleinen Macron minutenlang die Pfote gequetscht und den montenegrinischen Premier Markovic einfach mal zur Seite geschubst hast. Von schönen willigen Frauen und arschkriechenden Speichelleckern umgeben, gabst du Wolllüstling (ich sag nur: Pussy, Pussy!) dem sterilen Weißen Haus den dekadenten Flair einer

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Kommentare
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.