Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 22/2019
Die Zerreißprobe
Die Theologen Nikolaus Schneider und Dietmar Mieth hatten eine klare Haltung ...
Der Inhalt:

Der Letzte Brief (Vorsicht Satire!)
Lieber Uli Hoeneß,

vom 22.11.2019
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

nach Ihrem Ausscheiden als Präsident des FC Bayern München möchte ich Sie fragen, ob Sie nicht ehrenamtlich die neugeschaffene Manager-Stelle in der bayerischen Bischofskonferenz übernehmen möchten. Sie wissen ja: Mein Verein ist in einem ähnlich desolaten Zustand wie der FC Bayern Ende der 1970er-Jahre. Da könnten Sie Ihren reichen Erfahrungsschatz einbringen. Etwa, wie man der Konkurrenz skrupellos die besten Spieler wegkauft. Ich hätte zum Beispiel gerne den Bedford-Strohm in meinem Team. Und Navid Kermani, weil der so geniale Querpässe schlagen kann. Auch die Verpflichtung des Dalai Lama wäre ein Knüller, selbst wenn er seine besten Jahre schon hinter sich hat. Aber vielleicht wird er ja wiedergeboren. Für die Nachwuchsarbeit würde ich gerne Judith Butler verpflichten, damit unsere Jungs nicht immer das groß