Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 22/2019
Die Zerreißprobe
Die Theologen Nikolaus Schneider und Dietmar Mieth hatten eine klare Haltung ...
Der Inhalt:

Initiative fürs Kirchensteuer-Fasten

vom 22.11.2019

Vorübergehend keine Kirchensteuer zahlen und damit den Druck auf die katholischen Bischöfe erhöhen, Kirchenreformen anzugehen. Für diese Idee sucht Stefan Steinert, Kirchengemeinderatsmitglied in der Gemeinde St. Lukas in Reutlingen, Mitstreiter. »Wir müssen den Bischöfen klarmachen, dass es uns ernst ist«, sagt der Arzt. »Wenn der synodale Weg wieder im Sande verläuft, wenn sich diese klerikale Kirche nicht grundlegend wandelt, dann sind viele bislang Engagierte weg. Ganz weg.« Steinert bereitet die Gründung des Vereins Kirchensteuer-Fasten vor und plant eine Internetplattform zum Austausch unter hoffnungsvollen wie an ihrer Kirche verzweifelten Katholiken. Bestehende Reformgruppen reagierten laut Steinert auf den Vorschlag zum Kirchensteuer-Fasten zurückhaltend. Sie wollten die Ergebnisse des Synodalen Wegs abwarten, der am 29. November mit der ersten Synodalversammlung in Frankfurt am Main beginnt. Steinert sucht Menschen, die seine Idee unterstützen.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen