Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 22/2016
Vertrumpt!
Wie die Populisten die Welt erobern
Der Inhalt:

Scheibchenweise Abstriche

von Barbara Tambour vom 18.11.2016
Das Jammerspiel um den Klimaschutzplan 2050 sagt viel über die Politik
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Ein Glanzstück war das nicht. Erst kurz vor dem Abflug von Umweltministerin Barbara Hendricks zur Klimakonferenz nach Marrakesch hat sich die Bundesregierung nun doch noch auf den Klimaschutzplan 2050 verständigt. Er legt dar, wie Deutschland von der Mitte des Jahrhunderts an fast ohne Treibhausgas-Emissionen wirtschaften soll. Nichts weniger als der Abschied von Kohle und Erdgas sowie von fossilen Verbrennungsmotoren steht an. Zwar wird das Gesamtziel auf Sektoren wie die Energiewirtschaft, Gebäude, Verkehr runtergebrochen. Doch vom ambitionierten Entwurf ist nach Überarbeitungen im Wirtschaftsministerium und im Kanzleramt wenig Konkretes übrig geblieben.

Gerade in der Woche, in der der Klimawandel-Leugner Donald Trump zum US-Präsidenten gewählt wurde, wäre ein kl