Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 22/2016
Vertrumpt!
Wie die Populisten die Welt erobern
Der Inhalt:

Leserbriefe

vom 18.11.2016
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Gemeinsame Werte

Zu: »Was die Gesellschaft wirklich zusammenhält« (20/16, Seite 12-16)

Dem Gedanken des Philosophen Hans Joas, dass eine Gesellschaft nicht unbedingt durch gemeinsame Werte zusammengehalten wird, sondern durch materiellen, sozialen und militärischen Erfolg, stimme ich zu – die Welt ist nicht so, wie sie sein soll, sie ist so, wie sie ist. Dass die Wertedebatte, wenn es denn doch eine gibt, durch den Einbau von »Erzählerischem« transkulturelle Verständigungsmöglichkeiten eröffnet, halte ich ebenfalls für richtig und wichtig. Außer der Menschenrechtscharta, die Hans Joas als Beispiel dafür anführt, mag man an die Friedensverhandlungen von Camp David I zwischen Ägypten und Israel denken. Wo und wie er aber heutzutage transkulturell Verst