Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 22/2014
Bildung statt Bologna!
Was die europäische Studienreform angerichtet hat
Der Inhalt:

Editorial: Liebe Leserin, lieber Leser,

Bildung statt Bologna? Das Studium hat sich gründlich geändert seit damals, als viele von Ihnen und auch wir Redakteure studiert haben. Deshalb befragten unsere studierende Ex-Praktikantin Eva Bucher und Redakteurin Barbara Tambour den Präsidenten der Universität Hamburg, Dieter Lenzen. Er warnt vor dem Ausverkauf der akademischen Bildung. Er will, dass alle Abiturienten erst einmal ein Jahr arbeiten oder reisen, bevor sie das Studium beginnen. – Dass jedoch nicht alles schlecht ist an der heutigen Art zu studieren, macht Elisa Rheinheimer-Chabbi mit einem Zwischenruf deutlich. Unsere Volontärin hat ihr Studium in Berlin im Herbst 2013 abgeschlossen (Seite 12).

Ewiges Leben? Tja, das ist ein weites Feld, sehr kompliziert und sehr theologisch. Am besten, wir nähern uns dem Thema mit Frau Bluhm und Gesine Geiger. Denn ohne diese beiden Frauen hätte meine Kollegin Britta Baas den theologischen Artikel über das ewige Leben nie geschrieben. Gottlob sind Frau Bluhm und Frau Geiger am Ende des Textes immer noch so lebendig wie zu Artikelbeginn. Lesen sie selbst! (Seite 26)

Papst Franziskus lässt nicht locker. Kaum war die Außerordentliche Familiensynode zu Ende, lud er die führenden Frauen und Männer aus Selbsthilfebewegungen der Armen zu einem Treffen vom 27. bis 28. Oktober in den Vatikan ein. Nachdem er anderthalb Tage zugehört hatte, hielt der argentinische Papst ihnen eine großartige Rede über sozialen Gerechtigkeitskampf und Solidarität. Ein Auszug dieser Rede begleitet auf Seite 33 den tiefschürfenden Artikel des Theologen Jürgen Moltmann über die Solidarität (Seite 32). Und für die kommende Ausgabe Nummer 23/2014 bereiten wir zu diesem buchstäblich welt-be