Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 22/2012
Leben gegen die Angst
Die Gesellschaft ist gelähmt. Doch die Kirchen nutzen ihre Kraft nicht
Der Inhalt:

Im Kontakt mit Gott und dem Leben

von Norbert Copray vom 23.11.2012
Gebet und Kontemplation können heilsame Kräfte wecken – und den Menschen ändern

Roland Breitenbach Mein Wort in Gottes Ohr Neue Psalmengebete. kbw. 172 Seiten. 12,90 €

Petrus Ceelen Wachsen wie die Steinpalme Sein Schicksal annehmen. Patris/kbw. 104 Seiten. 12,90 €

Sven-Joachim Haack Das Gebet der Stille

Eine Hinführung zur Kontemplation. Kaufmann. 144 Seiten. 14,95 €

Lukas Niederberger Kleine Bet-Lektüre Eine Anleitung für Gläubige, Suchende und Zweifler. Grünewald. 183 Seiten. 14,90 €

Detlef Wendler Beten Heilsame Kräfte entdecken. Grünewald. 128 Seiten. 12,90 €

Pierre Stutz In der Weite des Himmels Ein meditativer Gang durch die Bibel. Herder. 200 Seiten. 12,95 €

Wann wird ein inneres Sprechen zum Beten? Lukas Niederberger zitiert als Ausgangspunkt für eine Antwort den nicaraguanischen Priester-Dichter Ernesto Cardenal: »Das Gebet ist etwas so Natürliches für den Menschen wie die Sprache, das Atmen und das Schlagen eines verliebten Herzens. Es ist auch in Wirklichkeit nichts anderes als eine Klage, ein Seufzen, ein Blick oder ein Herzschlag. Das Gebet ist nichts anderes als ein Kontaktaufnehmen mit Gott.«

Mit diesem Zitat hat der ehemalige Jesuit und jetzige theologische Journalist die Grundintention und die Themen seines Buches über das Beten intoniert. »Die kleine Bet-Lektüre« ist eine Gebetsschule für Suchende, für Zweifler und solche, die glauben, es nicht zu sein. Behutsam führt der erfahrene Kursleiter, der im kommenden Jahr Geschäftsleiter der Schweizerischen Gemeinnützigen Gesellschaft (SGG) wird, durch die wesentlichen Aspekte des Betens, hin zum Wieder- oder Neuentdecken der Gebetshaltung und der Gebetssprache.

Zu einer kontemplativen Haltung kommt es, wenn ein Mensch alle seine Lebensäußerungen auch als aktiven Bezug zum Göttlichen versteht. Der Pfarrer und Psychiatrie-Seelsorger Sven-Joachim Haack bettet das Gebet ein in die Kontemplation und damit in den mystischen Weg des Christentums. Still werden, bei sich selbst ankommen, die Verbundenheit mit dem Leben wahrnehmen, der Einheit von allem innewerden, sich verwandeln lassen für einen Weg der Heilung und Versöhnung – diese Schr

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen