Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 22/2012
Leben gegen die Angst
Die Gesellschaft ist gelähmt. Doch die Kirchen nutzen ihre Kraft nicht
Der Inhalt:

Doktor Maus

von Thomas Becker vom 23.11.2012
Der Insolvenzverwalter hat Einsicht in Akten und Seelen. Für viele Menschen, die mit ihrem Unternehmen scheitern, ist es wenig hilfreich, Schuld mit Schulden gleichzusetzen
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Ein Geschäftsbüro irgendwo in Rheinland-Pfalz. Wenn Blicke töten könnten, würde die Dienstbesprechung heute wohl ein böses Ende nehmen: »Der Alte«, wie ihn seine Schwiegertochter abfällig nennt, sitzt mit versteinerter Miene am Schreibtisch. Vier Jahrzehnte hat er den Familienbetrieb erfolgreich geführt.

Vor anderthalb Jahren allerdings hat er das Zepter an seinen Sohn abgegeben. Ein verhängnisvoller Fehler, wie er heute sagt. Das Unternehmen, in das er so viel Herzblut gesteckt hat, geriet in Schieflage und hat zwei Wochen zuvor Insolvenz angemeldet.

Seitdem ist sein Sohn krank. Burn-out, Herzattacken. Der Vater hat die Geschäftsführung wieder übernommen. Er ist der Ansicht, er halte den Kopf für das hin, was Sohn und Schwiegertochter verschuldet hätten. Binnen kü