Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 22/2009
Zeitenwende
Die Klimapolitik als Chance für das 21. Jahrhundert
Der Inhalt:

Kommunion für Geschiedene

von Thomas Seiterich vom 20.11.2009
Forderung der Katholiken Frankreichs an den Papst
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Le Pèlerin, »Der Pilger«, heißt eine weit verbreitete, journalistisch gut gemachte Familienzeitschrift in Frankreich. Das katholische Blatt erscheint in Paris im Verlag Bayard Press, der dem Assumptionisten-Orden gehört. Ungeachtet seiner Kirchengebundenheit hat das Magazin den Mumm, ein Streitthema aufzugreifen, das unter dem konservativen Kirchenregiment von Benedikt XVI. in der Versenkung zu verschwinden droht – und das dennoch einen Großteil der Katholikinnen und Katholiken angeht: die Behandlung der wiederverheirateten Geschiedenen durch die Amtskirche.

Die Linie des Papstes ist ebenso hart wie klar: Keine Kommunion für geschiedene und wiederverheiratete Katholiken; lebenslanger Ausschluss von der Kommunion. Beim Treffen mit Fr