Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 22/2009
Zeitenwende
Die Klimapolitik als Chance für das 21. Jahrhundert
Der Inhalt:

Gib mir drei Brote!

von Eva-Maria Lerch vom 20.11.2009
Sieben Tage Schweigen. Die Bibel auf der inneren Theaterbühne. Erfahrungen mit Ignatianischen Exerzitien
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Schweigen. Sieben Tage Schweigen. Worauf habe ich mich da wieder eingelassen? Seit einigen Jahren fahre ich im Herbst für eine Woche in dieses klösterliche Bildungshaus am Berghang, um Ignatianische Exerzitien zu machen. Und jedes Mal empfinde ich zu Anfang dieses Gefühlsgemisch: die Lust auf den totalen Rückzug und zugleich die Angst davor.

Der Tag beginnt morgens im Meditationsraum, wo wir gemeinsam einen Psalm beten, singen, in Stille meditieren und dann schweigend zum Frühstück gehen. Nach dem Essen laufe ich wie getrieben in meinem Zimmer herum. Ich bemerke, in welch schlechter Verfassung ich bin. Zu Hause könnte ich jetzt fernsehen oder telefonieren. Aber hier? Also raus in die Natur. Beim Aufstieg zum Berghang holen mich Szenen aus den letzten Wochen ein. Dass