Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 22/2009
Zeitenwende
Die Klimapolitik als Chance für das 21. Jahrhundert
Der Inhalt:

Ein »Gott« kommt jäh zu Tode

von Hartmut Meesmann vom 20.11.2009
Fußball ist ein starkes Stück Leben – und Religionsersatz
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

»Der Fußball ist nicht alles. Aber er ist ein starkes Stück Leben.« Diese Sätze zitierte Theo Zwanziger, Präsident des Deutschen Fußballbundes, bei der bewegenden Trauerfeier für Fußballtorwart Robert Enke, der sich infolge einer schweren Depression das Leben genommen hatte. Fast 40 000 Menschen waren dazu ins Stadion seines Heimatvereins Hannover 96 gekommen.

Der Fußball ist ein quasireligiöser Kosmos, der das Alltagsleben der Fans strukturiert, ihm Sinn verleiht. Der Fußball spiegelt das wahre Leben: Siege und Niederlagen, Feindschaften und Freundschaften, Hoffnung und Enttäuschung, Hass und Solidarität, Schein und Sein. Das alles wird in den Stadien in hoher Intensität erlebt, ausgelebt und mit vielerlei kreativen Ritualen und Li