Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 21/2021
Die Enttäuschung
Warum Papst Franziskus die katholische Kirche nicht aus der Krise führen kann
Der Inhalt:

Internationaler Klima-Bürgerrat

vom 05.11.2021
BU machen (Foto: istockphoto/wildpixel)
BU machen (Foto: istockphoto/wildpixel)

Seit Anfang Oktober tagt der weltweit erste internationale Klima-Bürgerrat. Ihm gehören hundert Menschen von allen Erdteilen an, die in einem mehrstufigen Losverfahren ausgewählt wurden. Mehr als sechzig Stunden lang beschäftigen sie sich online mit der Klima- und Umweltkrise. Leitfrage ist: Wie kann die Menschheit der Klima- und Umweltkrise gerecht und effektiv begegnen? Ziel soll sein, den Staats- und Regierungschefs Klimaschutz-Empfehlungen mit in die Klimakonferenz in Glasgow zu geben. Der Bürgerrat, Global Assembly genannt, wurde von einer Koalition aus mehr als 150 Organisationen ins Leben gerufen. Die Mitglieder der Versammlung werden dabei von einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und »Bewahrern indigenen Wissens« über das Thema Klimawandel informiert.

Dieser Artikel stammt aus Publik-Forum 21/2021 vom 05.11.2021, Seite 28
Die Enttäuschung
Die Enttäuschung
Warum Papst Franziskus die katholische Kirche nicht aus der Krise führen kann
Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.