Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 21/2018
Der Mord und der Westen
Der Fall Saudi-Arabien: Handel, Macht und Menschenrechte
Der Inhalt:

Leserbriefe

vom 09.11.2018
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Inside Vatikan

Zu: »Gottverlassen« (19, S. 26-30)

Treffsicher bringt Michael Schrom die Problematik der Kirche zur Sprache. Er differenziert zwischen den Lagern und weist auf die gefährliche Rückkehr zur maskulinen Hierarchie hin. Infrage stellen würde ich aber – mit Blick auf die Ausführungen von Hans Zollner – die Annahme, die Probleme seien »selbstverschuldet«. Meine »katholische« Antwort lautet: »Sowohl – als auch«. Was sich in der zweitausendjährigen Geschichte der Kirche oft als Segen erwies, entwickelt sich zusehends zum Fluch und zur »Struktur-Sünde«. Will man als Volk Gottes unterwegs sein, bedarf es heute einer anderen Kirchenstruktur, eines anderen Denkens im Glauben und mehr persönlicher Mitverantwortung. Josef Eisend,