Zur mobilen Webseite zurückkehren

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 21/2017
Reformationsjubiläum: Was bleibt?
Ein Streitgespräch zwischen Thies Gundlach, Margot Käßmann und Dorothea Wendebourg
Der Inhalt:

Wir sind Kirche

Die Bewegung Wir sind Kirche unterstützt die Aktion Pro Pope Francis, die von den Theologen Paul Michael Zulehner und Tomas Halík gestartet wurde. Mehr als 45 000 Katholiken in Ost- und Westeuropa haben bereits unterzeichnet. Auf ihrer Bundesversammlung Ende Oktober in Ulm rief Wir sind Kirche die evangelische und die katholische Kirche dazu auf, auch nach dem Reformationsgedenkjahr den Weg der Versöhnung entschieden weiterzugehen. Mit Blick auf das Tagungsthema »Baustelle Gemeinde« fordert die 1995 aus dem »Kirchenvolksbegehren« entstandene Bewegung die Bischöfe auf, sich endlich für den Zugang von Verheirateten zum Priesteramt einzusetzen und die Gemeinde-Zusammenlegungen zu stoppen. Dem künftigen Bundesteam gehören Sigrid Grabmeier, Susanne Ludewig, Magnus Lux und Christian Weisner abermals an. Neu hineingewählt wurden Günther Doliwa und Renate Luig.