Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 21/2017
Reformationsjubiläum: Was bleibt?
Ein Streitgespräch zwischen Thies Gundlach, Margot Käßmann und Dorothea Wendebourg
Der Inhalt:

Ich bin geblieben

vom 10.11.2017

Mein Name ist Takwa Barnosa, ich bin Künstlerin und lebe in Tripolis. Vor zwei Jahren habe ich eine Kunststiftung gegründet, WaraQ. Eigentlich wollte ich studieren, aber der Krieg kam dazwischen. Ich habe es trotzdem geschafft, meine eigene Galerie aufzumachen, und sie ist zu einem Treffpunkt für Kreative geworden. Ich war so stolz! Aber im Mai wurde ich angegriffen, meine Galerie als Bordell beschimpft. Wegen der Ausstellungen und weil dort Männer und Frauen zusammen sind. Als ich schließen musste, war ich drauf und dran, Libyen zu verlassen. Es mangelt uns hier an so vielem: Sicherheit, wirtschaftlicher Stabilität, guten Ausbildungsmöglichkeiten. Aber dann habe ich entschieden, zu bleiben und für das zu kämpfen, was ich für richtig halte. Ich will zu denen gehören, die ihr Bestes tun, um Libyen zum Positiven zu verändern. Diesen Tr

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen