Zur mobilen Webseite zurückkehren

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 21/2017
Reformationsjubiläum: Was bleibt?
Ein Streitgespräch zwischen Thies Gundlach, Margot Käßmann und Dorothea Wendebourg
Der Inhalt:

Ein »Jahrhunderttheologe«

Evangelische Akademie Tutzing ehrt Jürgen Moltmann

Jürgen Moltmann ist von der Evangelischen Akademie Tutzing mit dem »Tutzinger Löwen« ausgezeichnet worden. Moltmann habe mit seiner »Theologie der Hoffnung« deutlich gemacht, dass der christliche Glaube »Hoffnung weckt« und sich der Christ »nicht mit der Welt, so wie sie ist, zufriedengeben« muss, heißt es zur Begründung. Heinrich Bedford-Strohm, der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, bezeichnete seinen »Mentor und Freund« als »Jahrhunderttheologen«. Moltmanns Buch »Theologie der Hoffnung« (1964) stehe für einen weltweiten »theologischen Aufbruch« und sei zugleich der Nährboden für die Befreiungstheologie gewesen. Moltmann habe einen »weiten