Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 21/2016
Gefährlicher Egoismus
Warum sich die Deutschen mit Gerechtigkeit so schwertun
Der Inhalt:

Wehe, wenn sie losgelassen

von Eva-Maria Lerch vom 04.11.2016
Gruselclowns sind ein Symptom für den entfesselten Ungeist unserer Gesellschaft

Ein Clown ist eigentlich eine liebenswerte Gestalt, die sich selber lächerlich macht, um andere Menschen zu erheitern und ihre Angst zu vertreiben. Durch seine Naivität und Tolpatschigkeit vermittelt der Clown dem Publikum das Gefühl, dass es ihm überlegen ist und über seine Dummheit lachen darf. Bei den Gruselclowns, die in diesen Tagen mit Horrormasken durch die Städte streifen und Kinder mit Kettensägen bedrohen, ist es umgekehrt: Sie wollen andere erniedrigen und lächerlich machen, um sich selbst ein Gefühl von Überlegenheit und Spaß zu verschaffen. Sie wollen keine Heiterkeit verbreiten, sondern Angst und Schrecken.

Leider verbergen sich hinter den Horrormasken nicht nur ein paar dumme Jungs, die ihre Kräfte in rüdem Schabernack austoben. Denn in Trends und Unsitten schlägt sich immer auch der Zeitgeist nieder. Insofern sind die Gr

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen