Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 21/2014
Heilende Tinte
Wie Schreiben befreit
Der Inhalt:

Patente auf Brokkoli?

vom 07.11.2014

»Keine Patente auf Brokkoli und Tomaten!« Das fordert die Katholische Landjugendbewegung (KLJB). Bereits 2010 hatte der Verband entschieden, klassische Züchtungen aus dem Patentrecht auszuklammern. Derzeit versuche »unsinnigerweise« die Agro-Großindustrie beim Europäischen Patentamt zu erreichen, dass herkömmlich gezüchtete Pflanzen und Tiere dennoch patentierbar und somit geldwert zu machen sind. Die KLJB-Bundesvorsitzende Karin Silbe erklärt: »Entsprechend unserem christlichen Naturverständnis lehnen wir eine Bio-Patentierung entschieden ab. Wie viele andere zivilgesellschaftliche Organisationen befürchten auch wir zudem, dass der Ausgang des Verfahrens im Europäischen Patentamt alle weiteren Patentanträge auf Pflanzen und Tiere konventioneller Züchtung betreffen könnte.«

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen