Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 21/2014
Heilende Tinte
Wie Schreiben befreit
Der Inhalt:

Leise ist das neue Laut

von Claudius Grigat vom 07.11.2014

Pop. Erlend Øye ist der Prototyp dessen, was man einen »Nerd« nennt: stets knapp am Trend vorbei gekleidet, schlaksig, mit riesenhafter 1980er-Jahre-Brille im jungen Gesicht. Vor allem aber ist das, was er tut, immer ein bisschen schräg.

Zum Beispiel gründete er Ende der 1990er-Jahre die Band »Kings Of Convenience«. Deren erstes Album kam mitten in eine von hartem Rock und Techno dominierte Zeit und trug den Titel »Quiet Is The New Loud«. Darauf zu hören war allerfeinste Folk- und Fingerpicking-Gitarrenmusik mit zweistimmigem Gesang und bezaubernd melancholischen Melodien im Stile von Simon & Garfunkel. Fortan war das »Ruhige das neue Laute« – die Platte löste eine ganze Welle von Akustikgitarren-Musik aus.

Øye aber zog nach Berlin und machte elektronische Tanzmusik: Vermutlich war er damals der einzige DJ d

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen