Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 21/2014
Heilende Tinte
Wie Schreiben befreit
Der Inhalt:

Caritas will Chefinnen

vom 07.11.2014

Die Caritas strebt einen höheren Frauenanteil in Führungspositionen an. Caritas-Präsident Peter Neher betonte, rund achtzig Prozent der Mitarbeitenden seien Frauen. Angesichts dessen sei ein Frauenanteil von weniger als zwanzig Prozent auf den Führungsebenen, in Vorständen und Aufsichtsräten jedoch nicht vermittelbar. Um Frauen und Männern zu ermöglichen, Führungs- und Familienverantwortung zu realisieren, hat der Deutsche Caritasverband das Projekt »Gleichgestellt in Führung gehen« initiiert. Im Rahmen dessen wurde auch eine Studie durchgeführt, die über 300 Führungsfrauen der Caritas befragte. Faktoren, die den Aufstieg von Frauen in Führungspositionen fördern oder hemmen, konnten so ermittelt werden. Die Caritas empfiehlt ihren Unternehmen, Fragen der Vereinbarkeit zwischen Familie und Führung im Beruf künftig offensiv als Thema zu behandeln. Neher ist überzeugt: »Eine gelingende Work-Life-Balance kommt beiden Geschlechtern zugute.«

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen