Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 21/2013
Die Kraft der Stille
Der Inhalt:

Wer Kirche ist

vom 08.11.2013

Ich wollte die multilaterale Ökumene stärken. Stattdessen wurde inzwischen die »Ökumene der Profile« ausgerufen, die »Lutherdekade« begonnen, die bisher wenig Ökumenisches erkennen lässt. Die Grenzen zu den anderen Kirchen werden deutlicher markiert. Der Weltkirchenrat wird nicht mehr wirklich gestärkt. Die römisch-katholische Kirche ist ihre eigenen starren Wege gegangen und in ihren eigenen Krisen gefangen. Sie nimmt sich noch immer das Recht zu definieren, wer Kirche ist. Für mich ist das alles mehr als schmerzlich. (...) Jede Kirche ist mit sich selbst beschäftigt und sich selbst genug. Wie kann man in Zeiten der Globalisierung die globalen Instrumente der Kirchen, den Weltkirchenrat und die Weltbühne, ständig verkleinern? Das ist unbegreiflich kurzsichtig. (...) Die Reformation des 20. Jahrhunderts ist die Ökumenische Bewegung, die Erneuerungsbewegung. Luther ist keine Museumsfigur, sondern einer, der Erneuerung der Kirche aus dem Geist des Evangeliums geleistet hat. Auch heute gilt für das vor uns liegende Jahrhundert: Gemeinsam wären wir stärker – und glaubwürdiger.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen