Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 21/2013
Die Kraft der Stille
Der Inhalt:

Der Fußball öffnete Türen

von Bettina Röder vom 08.11.2013
Thüringer Verein rettet Waisenkindern im Kongo das Leben

Jürgen Hauskeller ist ein Fußballfan. Das half dem Waisenhaus-Projekt im Kongo weiter. Dorthin war der Thüringer Pfarrer mit seiner Frau Christine vom Bayerischen Missionswerk entsandt worden. Die beiden hatten für dreißig Dollar im Monat aus eigener Tasche einen Raum gemietet, in dem zwanzig Waisenmädchen lernen und ihre Freizeit verbringen konnten. Als im Juni 2006 die Zeit der Hauskellers im Kongo zu Ende ging, wollten sie das Projekt sichern. Dass daraus der Verein Hilfe für Menschen im Kongo erwachsen würde, der heute in dem bettelarmen Land neben regelmäßigen Schulgeld- und Gesundheitsspenden und vielen Kontakten noch Größeres vorhat, konnte keiner ahnen.

Jürgen Hauskeller vergisst diesen Tag in seinem Leben nicht. Es war ein