Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 21/2012
Gefährlicher Reichtum
Warum wir eine gerechte Verteilung brauchen
Der Inhalt:

Bloß kein Hartz IV!

vom 09.11.2012

»Nein, meine Wohnung ist nicht gerade groß. 52 Quadratmeter unter dem Dach. Doch das reicht für mich und meine beiden Kinder, die ich allein erziehe. Sie sind mein ganzes Glück! Ein wenig stolz bin ich auch darauf, dass sie Flöte und Klavier spielen. Ach ja, und dann gibt es diese große Sorge: Carlos, mein Jüngster, ist seit der Geburt schwer nierenkrank, ich muss ihm täglich Katheder legen. Nein, lange nachdenken kann ich darüber nicht. Diese Zeit hat man nicht, wenn es ums Überleben geht. Ich bin arbeitslose Industriekauffrau, mein Betrieb hat dichtgemacht. Nach vergeblichen Bewerbungen und Umschulungen bekomme ich nun Hartz IV. Aber ich habe mir auch zwei Nebenjobs erkämpft. Einen unbezahlten und einen bezahlten. Vormittags, wenn die Kinder in der Schule sind, arbeite ich ehrenamtlich in einem Altersheim, am Nachmittag putze ich in einer Schule. Putzen, wiss

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen