Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 21/2011
Das Rätsel des Bösen
Der Inhalt:

Spirituelles Frösteln

vom 04.05.2012

Der Düsseldorfer Künstler Imi Knoebel hat in diesem Jahr sechs Glasfenster der Kathedrale von Reims gestaltet. Der Auftrag gilt auch als Zeichen der Versöhnung: Die Krönungskirche wurde im Ersten Weltkrieg von Deutschen bombardiert. Knoebel hat diesen Auftrag jedoch auf spezielle Weise umgesetzt. Seiner abstrakten Komposition in den Grundfarben Blau, Gelb und Rot fehlen Grün und warme Naturfarben. Während alle anderen Buntglasfenster bemalt sind und das Licht streuen, fällt es durch Knoebels Fenster grell und ungebremst ein und dominiert die anderen Lichtquellen.

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen