Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 21/2009
Was ich bin, geht alle an
Internet: Zwischen Nabelschau und echter Begegnung
Der Inhalt:

Bremse für das Karussell

vom 06.11.2009
Ein Bündnis will Spekulationssteuer, um Armut zu bekämpfen
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Kirchliche Gruppen, Entwicklungshilfeorganisationen und Gewerkschaften fordern die neue Bundesregierung auf, Spekulationen an der Börse zu besteuern. Eine sogenannte Finanztransaktionssteuer würde nicht nur die Märkte stabilisieren, sondern auch Einnahmen zur globalen Armutsbekämpfung hervorbringen, heißt es in einem in Nürnberg veröffentlichten offenen Brief der neu gegründeten Kampagne »Steuer gegen Armut« an die neue und alte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sowie ihre Koalitionspartner Guido Westerwelle (FDP) und Horst Seehofer (CSU).

»Mehrfach seit Anfang der 1970er Jahre war Spekulation bereits Mitursache von Finanz- und Bankenkrisen«, schreiben die Initiatoren zur Begründung. Die Folgen der Finanzkrise seien zudem weltweit sehr ungleich verteilt. Während reiche Staaten Milliard