Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 20/2019
Sind wir noch zu retten?
Was in der Klimakrise hoffen lässt
Der Inhalt:

Vorgespräch
Was lernt man in der Pilzschule?

von Markus Dobstadt vom 25.10.2019
Braucht man einen Führerschein fürs Sammeln? Fragen an Dietmar Krüger, Kursleiter der Pilzschule Hessen
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Publik-Forum: Herr Krüger, eine meiner Kolleginnen möchte Pilze sammeln gehen. Muss sie dafür ein Seminar besuchen?

Dietmar Krüger: Empfehlen würde ich es ihr schon. Es ist wie beim Führerscheinmachen: Man braucht Theorie und Praxis. Beides lernt man dort.

Es gibt doch Apps zur Pilzbestimmung …

Krüger: Aktuell kann ich keine empfehlen, wir haben sie alle getestet. Die Gefahr, dass man Pilze verwechselt, ist doch groß. Man muss unter den Hut gucken und schauen, wie es dort aussieht: Sind dort Röhren, Lamellen oder Stacheln? Sich das selbst beizubringen ist möglich, aber schwierig.

Ziehen denn Leute ganz unwissend los?

Krüge