Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 20/2019
Sind wir noch zu retten?
Was in der Klimakrise hoffen lässt
Der Inhalt:

Riffe retten

vom 25.10.2019

Eine rätselhafte Krankheit verwüstet seit fünf Jahren das Florida Reef, das drittgrößte Korallenriff der Welt. Sie greift das Gewebe der Korallen an und verwandelt gesunde, lebendige Meeresökosysteme in graue, tote Welten. 800 Jahre alte Korallen sterben innerhalb weniger Wochen völlig ab. »Das Ausmaß der Krankheit ist mit dem brennenden Amazonas zu vergleichen«, sagt die Korallenökologin Karen Neely aus Florida. Von Hand trägt sie Antibiotika auf die befallenen Stellen auf, andere Rettungsteams entfernen mit dem Meißel die kranken Teile der Korallen, um die Ausbreitung der Krankheit zu stoppen. In Aquarien wird versucht, Korallen auch jenseits des Meeres zur Reproduktion zu bewegen, um den Verlust dieser empfindlichen Unterwasserwelt zu verhindern. Fest steht: Die Riffe brauchen Hilfe, und zwar schnell.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen