Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 20/2019
Sind wir noch zu retten?
Was in der Klimakrise hoffen lässt
Der Inhalt:

Leserbriefe Für mehr Sozialleistungen

vom 25.10.2019

Frauenaufstand

Zu: »In Zukunft weiblich« (18/19, Seite 26-30)

Was die Theologin Dorothea Sattler zum Thema »Frau und Amt in der Kirche« darlegt, ist nachvollziehbar und einleuchtend bis auf die These, dass die Frauenfrage so zentral sei, dass sie nur weltkirchlich entschieden werden könne. Mit diesem Hinweis ist bisher jeder Reformvorschlag in der deutschen Kirche ausgebremst worden. Das Wesen und die Würde der Frau und das Amt im Sinne des Evangeliums sind keine Gegensätze und schließen sich nicht aus. Die Trennung von Frau und Amt, wie sie sich heute darstellt, spiegelt ein Gesellschaftsverständnis der frühen Kirche wider, das stark vom Judentum und der Antike geprägt war. Es ist durch die ersten Jahrhunderte prägend geblieben und hat die Tradition und die spätere kirchliche Gesetzgebung stark beeinflusst. Es geht also um eine geschichtliche Entwicklung und nicht um ein Kernproblem des Evangeliums. Die damaligen Zeitumstände sind heute nicht mehr richtungsweisend. Das Festhalten an solch überholten Gesellschaftsvorstellungen ist menschenverachtend und ungerecht. Wilhelm Kappelhoff, Schöppingen

Die Vision einer Päpstin ist genauso erschreckend wie die eines Papstes. Die ganze Hierarchie ist abzuschaffen. Margret Leven, Kelkheim

Die Evangelische Kirche mit ihren Gliedkirchen in Deutschland hat bereits Frauen als Pastorinnen vorzuweisen. Die Laien haben in der evangelischen Kirche zwar auch nicht das eigentliche Sagen, doch sie sind nicht ganz außen vor. Die Kirche besitzt eine Elite, die sehr liberal ist, aber Gutverdienende und Akademiker wandern aus, und Biblizisten gehen zu den Freikirchen. Die EKD und ihre Gemeinden folgen den aktuellen wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und sozialen Trends – doch die Kirche kämpft ebenso mit dem Mitgliederschwund wie die Katholiken. Was die Titelstory von Publik-Forum vorschlägt, ist somit die Verlängerung des Todeskampfes der katholischen Kirche in Deutschland. Thomas Kopfer, Gingen

Mit diesem Artikel sind Sie wohl etwas über das Ziel hinausgesc

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen