Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 20/2019
Sind wir noch zu retten?
Was in der Klimakrise hoffen lässt
Der Inhalt:

»Kämpft mit uns für unser Recht«

vom 25.10.2019
Was wollen Indigene von der Kirche? Fragen an die deutsch-peruanische Theologin und Synodalin Birgit Weiler

Publik-Forum: Frau Weiler, Sie arbeiten als Missionsärztliche Schwester in Peru, lehren Theologie in Lima und beraten die lateinamerikanischen Bischöfe. Welchen Blick haben Sie als Theologin auf Amazonien?

Birgit Weiler: Wenn wir Amazonien mit den Augen der Gerechtigkeits- und Öko-Enzyklika »Laudato si« von Papst Franziskus betrachten, wird klar, dass Entscheidendes auf dem Spiel steht. Die große, grüne Lunge des Globus ist sehr gefährdet. Das erleiden die indigenen Völker jeden Tag. Amazonien leidet unter Großprojekten, die den Wald zerstören, zwecks Gewinnung von Erdöl, Gold und Mineralien oder für Stauseen zur Stromproduktion. Hinzu kommt die großflächige Abholzung fürs Agrobusiness, meist Palmöl. Das zerstört den Lebensraum der Menschen, darunte