Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 20/2018
Mensch oder Profit
Woran die Pflege krankt. Und wie es besser geht
Der Inhalt:

Der Letzte Brief (Vorsicht Satire!): Liebe Frau Müller-Maier!

vom 26.10.2018

Trotz aller weltweiten Unsicherheiten gehen wir davon aus, dass das Weihnachtsfest auch in diesem Jahr wie gewohnt stattfinden kann. Als treuer Kundin unserer Verlagsprodukte darf ich Sie deshalb auf einige hochkarätige Herbst-Neuerscheinungen unseres Verlages aufmerksam machen. Wir haben sie gerade mit großem Erfolg auf der Buchmesse in Frankfurt am Main vorgestellt:

Auf besonderes Interesse stießen dabei die zwei neuen Werke des CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer: »Ich bin Ich – Strategien für eine Politik aus einem Guss« sowie »Flexibel und standfest – Bayerische Erinnerungen«. Mit einem Vorwort von Donald Trump.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat ihre Erfahrungen aus den Koalitionsgesprächen mit CSU, FDP und Grünen in einem interessanten Werkband zusammengefasst: »Wer sitzt, fällt nicht – Was Politiker aus der Traumatherapie lernen können«.

Mit einem originellen Buch will CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer ihre Partei näher ans Volk bringen: »Wie man das Volk (zurück-)gewinnt – Heitere Kochrezepte aus dem Saarland«.

Nach der Bayern-Wahl hat das Buch der SPD-Vorsitzenden Andrea Nahles besondere Aktualität gewonnen: »In die Fresse – Wie man volksnah attackiert. Eine Anleitung in siebzig Schritten – nicht nur für Frauen«.

Der ehemalige SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz blickt selbstkritisch zurück: »Versenkt! Für immer? – Über Ruhm, Mobbing und Spiritualität«.

Robert Habeck, Parteivorsitzender der Grünen, punktet mit seinem Buch: »Schon Diogenes war ein Grüner! – Ökologische Impulse aus der Tonne«.

Der AfD-Vorsitzende Alexander Gauland gewährt intime Einblicke in seine ganz persönliche Welt: »Es lebe der (Garten-)Zaun! – Wie man sich deutsche Nachbarn züchtet und falsche aus dem Weg schafft«, heißt sein ebenso provokatives wie aufwühlendes Werk.

Schließlich möchte ich noch auf ein hochaktuelles Buch von Kardinal Gerhard Ludwig Müller, früherer Leiter der vatikanischen Glaubenskongregation, hinweisen: »Das Wüten des Satan – Vom Missbrauch zum Weihrauch: Wer glaubt, überlebt alles«.

Ich würde mich sehr freuen, wenn das eine oder andere Buch Ihr Interesse geweckt hat, und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Ihr Kevin Seitenmache

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen