Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 20/2016
Was die Gesellschaft zusammenhält
Ein Gespräch mit dem Philosophen Hans Joas
Der Inhalt:

Oper mit Ohrwurm-Garantie

von Benjamin Künzel vom 21.10.2016

CD-Tipp. Im neunzehnten Jahrhundert zählten seine Opern in England zu den unangefochtenen Publikumserfolgen. Heute kennt Michael William Balfe kaum einer mehr – zu Unrecht, wie die Ersteinspielung seiner Romantischen Oper »Satanella« beweist. Zu verdanken ist dieser Fund dem Dirigenten Richard Bonynge: Er hat das Werk aus dem Jahr 1858 neu editiert und mit einem entdeckerfreudigen Ensemble eingespielt.

Schon der Titel klingt nach dämonischer Schauerromantik: Ein weiblicher Teufel wird auf ein Liebespaar angesetzt, um dem Dämon Arimanes eine weitere Menschenseele zu liefern. Doch Satanella verliebt sich in ihr Opfer. Es folgen allerhand absurde Verwicklungen: von eifersüchtigen Nebenbuhlerinnen, Teufelspakten in der Familiengeschichte bis hin zu Piraten-Entführungen. Am Ende fahren Blitze vom Himmel und entlarve

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen