Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 20/2014
Wie mich mein Glaube trägt
Von Menschen, die Gott suchen
Der Inhalt:

Tausendfacher Einfluss auf Gesetze

vom 24.10.2014

Tausende Menschen arbeiten in Deutschland als Lobbyisten. Wie viele tagtäglich versuchen, Einfluss auf die Gesetzgebung und Behörden zu nehmen, ist allerdings nicht klar. Lobbying wird nach Ansicht der Antikorruptionsorganisation Transparency International nach wie vor durch die Tätigkeit der Verbände dominiert. Sie stellen rund achtzig Prozent der Lobbyisten. Transparency Deutschland fordert jetzt strengere Regeln. Die Organisation geht auf der Grundlage verschiedener Studien von folgenden Schätzungen aus: Danach gibt es rund 4000 bundesweit tätige Verbände mit bis zu 120 Mitarbeitern. Außerdem tummeln sich in Berlin am Sitz von Bundesregierung und Bundestag etwa 120 Unternehmensrepräsentanzen mit durchschnittlich vier Mitarbeitern und rund fünfzig sogenannte Thinktanks, also private Forschungsinstitute und Ideenschmieden. Weiter kümmern sich rund neunzig sogenannte Public-Affairs-Agenturen mit insgesamt rund 1000 Mitarbeitern, dreißig Unternehmensberatungen sowie rund 300 Einzellobbyisten oder Politikberater um die Interessen ihrer Kunden gegenüber politischen Entscheidungsträgern. Auch etwa zwanzig Anwaltsfirmen, die Lobbying betreiben, gibt es sowie etwa 25 Stiftungen, die politikberatend tätig sind.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen