Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 20/2014
Wie mich mein Glaube trägt
Von Menschen, die Gott suchen
Der Inhalt:

sozialprotokoll
»Sonst sind sie alle tot«

von Heike Baier vom 24.10.2014
Oarde Rothe will ihre Eltern und Geschwister retten. Mithilfe ihres Mannes kämpft sie darum, sie aus Syrien nach Deutschland zu holen
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Letzte Nacht habe ich geträumt, sie schießen auf meine Mutter. Mama hat eine Pistole und schießt zurück. Sie trifft den Angreifer am Kopf, das Blut fließt herunter. Da bin ich hochgeschreckt. Zwischen mir und meinem Mann lag unser kleiner Sohn. Ich quetschte mich wieder neben die beiden und schlief irgendwann weiter. Mein Hals ist heute noch ganz steif davon. Solche Träume habe ich jede Nacht. Sie sind nicht realistisch, eher wie diese Filme mit viel Blut und Schießerei.

Ich habe ja nie mit eigenen Augen gesehen, wie es meiner Familie in Syrien jetzt ergeht, sondern erfahre alles nur aus ihren Erzählungen. Zwei- bis dreimal pro Woche verabrede ich mich mit meiner älteren Schwester zum Telefonieren übers Internet. Sie geht dann nach der Arbeit in ein Internet-Café, und wir reden per »Skype«.