Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 20/2014
Wie mich mein Glaube trägt
Von Menschen, die Gott suchen
Der Inhalt:

Stichwort: Für eine humane Pflege

von Norbert Copray vom 24.10.2014
Wie die Rechte alter Menschen missachtet werden. Ein Skandal und seine Ursachen

Ursula Biermann
»Der Alte stirbt doch sowieso!«
Der alltägliche Skandal im Medizinbetrieb. Herder.
198 Seiten. 17,95 €

Claus Fussek/Gottlob Schober
Es ist genug!
Auch alte Menschen haben Rechte. Knaur 78644.
208 Seiten. 7 €

Peter Gross
Wir werden älter. Vielen Dank. Aber wozu?
Herder. 158 Seiten. 14,99 €

Thomas Klie
Wen kümmern die Alten?
Auf dem Weg in eine sorgende Gesellschaft. Pattloch. 256 Seiten. 18 €

Birgit Panke-Kochinke
Gewalt gegen Pflegekräfte
Problematische Situationen erkennen und lösen. Mabuse. 103 Seiten. 19,90 €

David Sieveking
Vergiss mein nicht
Wie meine Mutter ihr Gedächtnis verlor und ich meine Eltern neu entdeckte. Herder 6528. 240 Seiten. 8,99 €

»Alt werden ist nichts für Feiglinge«, titelte der legendäre Joachim Fuchsberger 2010 sein vorletztes Buch, mit dem er es auf die Spiegel-Bestsellerliste schaffte. Das schaffte er auch mit seinem letzten Buch »Zielgerade« (Gütersloher Verlagshaus), ehe er 87-jährig vor einem Monat starb. Er hinterließ in seinem Buch den Satz: »Es ist sinnlos, über das zu klagen, was nicht mehr geht. Viel bekömmlicher ist es, sich über das zu freuen, was noch geht.«

Zu ähnlicher Einsicht kommt Malte, der Vater von David Sieveking. Sieveking Junior dokumentiert die letzten Lebensjahre seiner an Alzheimer erkrankten Mutter Gretel in seinem preisgekrönten Film »Vergiss mein nicht«. Er hat dazu das gleichnamige, erfolgreiche Buch verfasst. Davids Vater betreute viele Jahre und bis zur Erschöpfung seine Frau. Im letzten Monat ihres Lebens sagt der Vater: »Eigentlich bin ich der Demenz dankbar. Dafür, dass ich die Liebe neu entdeckt und erkannt habe, wie schön es ist, für jemanden da zu sein.«

Solche Einsichten sind längst nicht allen vergönnt, die alte und pflegebedürftige Menschen begleiten beziehungsweise selbst ein hohes Alter erreichen. Damit das Altsein und die Pflege humane Situationen sind oder werden, engagieren sich die Pflegeexperten Claus Fussek und Gottlob Schober vielfach publizisti

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen