Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 20/2014
Wie mich mein Glaube trägt
Von Menschen, die Gott suchen
Der Inhalt:

Buchsprechungen

vom 24.10.2014

Lea Ackermann/
Helga Unger (Hg.)
Unser Pfarrer ist eine Frau
Herder. 278 Seiten. 14,99 €

Für Nichtkatholikinnen klingt die katholische Debatte über die Zulassung von Frauen zum Priesteramt inzwischen nur noch skurril. Während andere ehemals patriarchale Institutionen heute aktiv nach Wegen suchen, um mehr Frauen für ihre Führungsgremien zu gewinnen, wollen die Männer an der römischen Kirchenspitze partout unter sich bleiben. Die Argumente dafür sind so schwach und so mannigfach widerlegt, dass eigentlich jedes weitere Wort überflüssig ist. Dieses Buch geht das Thema nun mal von einer anderen Seite an: Es versammelt Erfahrungsberichte von Pfarrerinnen (anderer Konfessionen) und katholischen Theologinnen, die über ihre persönlichen Zugänge zum »Amt« schreiben. Ergänzt wird das durch ein Plädoyer des (kürzlich verstorbenen) Theologieprofessors Fritz Köster, der neben theologischen Grundlagen für die Zulassung von Priesterinnen vor Augen führt, wie sehr die katholische Klerikalisierung des Christentums einer zeitgemäßen Verkündigung des Evangeliums im Weg steht. Ob dieser vehemente und gut begründete Vorstoß Erfolg hat, muss sich zeigen. Antje Schrupp

Margot Käßmann
In der Mitte des Lebens
Herder 6600. 158 Seiten. 8,99 €

Die bekannte evangelische Theologin schreibt keinen klassischen Ratgeber, sondern erzählt von ihrem persönlichen Umgang mit Lebensproblemen, die das Älterwerden mit sich bringt: Kinder loslassen, Krankheiten bewältigen, Erfahrungen des Scheiterns integrieren. Ihre Einsichten sind solide und gescheit, wenngleich arm an Überraschungen. Am besten schreibt Käßmann, wenn sie konkrete Lebenssituationen von biblischen Texten her beleuchtet. Ein Buch – Taschenbuchausgabe eines Spiegel-Bestsellers von 2009 –, das für Menschen in der »Midlife-Crisis« hilfreich sein kann. Lutz Lemhöfer

Klaus Simon
Zwickmühle Kapitalismus
Tectum. 200 Seiten. 17,95 €

Seit der Finanzkrise sind viele kapitalismuskritische Bücher erschienen. Das vorliegende Werk von Klaus Simon ist eines der besten. Es erklärt nämlich erst die Funk tionsweise des Kapitalismus, bevor es dessen Widersprüche beschreibt. Simon

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen