Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 20/2011
Ökofalle Internet
Wie das weltweite Netz die Umwelt bedroht
Der Inhalt:

Lady ohne Angst

von Eva-Maria Lerch vom 04.05.2012
Aung San Suu Kyi hat für die Demokratie in Birma auf Freiheit und Familienleben verzichtet. Sie scheint etwas zu bewegen
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

6 Monate zum Preis von 5
  • Digitalzugriff sofort und gratis
  • Zugriff auf mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum in Ihrem Briefkasten und als E-Paper/App
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten

Das Treffen dauerte nur eine Stunde. Niemand hat erfahren, was dabei eigentlich gesprochen wurde. Und trotzdem gilt es in Birma als Sensation, als beinahe unfassbares Signal für eine mögliche Wende: Aung San Suu Kyi, die Leitfigur der verbotenen myanmarischen Demokratiebewegung, ist von Staatschef Thein Sein im Präsidentenpalast empfangen worden. Und ausgerechnet die Propagandapostille des Militärregimes, die Suu Kyi seit Jahrzehnten als Staatsfeindin verunglimpft hat, druckte am nächsten Tag ein Foto, das sie auf Augenhöhe mit dem Präsidenten zeigt.

Für die Menschen in Birma – das von der Militärregierung »Myanmar« genannt wurde – ist dies ein Wendepunkt und ein Zeichen der Hoffnung. Dass es möglich wurde, hat mit Thein Sein, dem neuen Präsidenten zu tun, der den eisernen Griff der Gene