Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2020
Der Statthalter
Die Macht des Rainer Maria Woelki
Der Inhalt:

Personen und Konflikte

vom 09.10.2020
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Die Bundestagsabgeordneten Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP) und Tobias Lindner (Grüne) haben die Entscheidung der Bundeswehr kritisiert, bei dem Waffenhersteller C. G. Haenel im thüringischen Suhl 120 000 Sturmgewehre vom Typ MK 556 zu bestellen. Das 1840 gegründete und 2008 wiedergegründete Unternehmen befindet sich im Besitz des staatlichen Rüstungskonzerns Edge mit Sitz in Abu Dhabi, der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE). Lindner sagte der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, die Entscheidung sei »Wahnsinn«, mit dem Kauf würde Deutschland »den Krieg im Jemen finanzieren«. Strack-Zimmermann nannte es »bedenklich«, dass das Standardgewehr der Bundesweh