Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2019
Abschied von Gandhi
150 Jahre nach seiner Geburt herrschen in Indien Gewalt und Fanatismus
Der Inhalt:

»Sie glauben an die Ungleichheit«

von Dominik Müller vom 04.10.2019
Prakash Ambedkar, Enkel eines Gandhi-Mitstreiters, kritisiert das Kastenwesen in Indien

Prakash Ambedkar ist ein Enkel des berühmten Dalit-Anführers Bhimrao Ambedkar, eines Weggefährten Gandhis. Auf seinem Schreibtisch in Mumbai liegt die indische Verfassung, die sein Großvater nach Gandhis Unabhängigkeitskampf maßgeblich geschrieben hat. An der Wand hängt das gemalte Porträt von Bhimrao Ambedkar. Eine steinerne Buddha-Statue steht in der Ecke. Viele Dalits – Menschen außerhalb des Kastensystems – sind zum Christentum, Islam und vor allem zum Buddhismus konvertiert, um der rigiden Ordnung zu entfliehen. Wie sein Großvater ist auch Prakash Ambedkar ein prominenter Anführer der Dalit-Bewegung. Sie stellt klare politische Forderungen, die bei der Regierung jedoch auf taube Ohren stoßen. Wie einst Gandhi setzt sich Prakash Ambedkar für ein friedliches Zusammenleben von Hindus und Muslimen ein.

Publik-Forum: Auf welchen Grundlagen beruht das rigide Kastensystem?

Prakash Ambedkar: Manusmriti, das 2000 Jahre alte Gesetzbuch des Manu, ist im Grunde ein Rechtssystem, das Menschen in eine Hierarchie von Höher- und Minderwertigen einteilt: Jeder Kaste wird ihre Rolle zugewiesen. Es ist die soziale Ordnung des Hinduismus. Das ist wie in einem fünfstöckigen Gebäude ohne Treppe: Du bleibst dort, wo du geboren bist. Dienstboten bleiben Dienstboten. Das ist die soziale Ordnung des Manusmriti. Es gibt keinen Respekt, nur Unterjochung. Das ist die Ordnung, die auch unsere gegenwärtige Regierung schaffen will.

Warum stößt Ihre Kritik am Kastensystem auf taube Ohren?

Ambedkar: Wenn wir fordern, dass das Kastensystem abgeschafft werden muss, behauptet das Freiwilligenkorps RSS, wir würden uns in ihre Religion einmischen. Aber wir sagen: Wenn es nicht abgeschafft wird, kann in diesem Land keine Menschenwürde etabliert werden.

Muslime und Dalits gemeinsam machen ein Drittel der Bevölkerung Indiens aus. Gibt es Berührungspunkte im Widerstand gegen die Hindutva, der Ausrichtung Indiens nach hinduistischen Regeln?

Ambedkar: Vergangenes Jahr haben wir die Vanchit-Bahujan-Aghadi gegründet, eine Allianz zwischen der größten Dalit-Partei und der größten Partei der Muslime im Bundesstaat Maharashtra. Vanchit bedeutet ausgegrenzt. All denjenigen Bürgern, die nicht an der Macht sind, denen keine

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen