Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2018
Gottverlassen
Findet die katholische Kirche aus ihrer selbstverschuldeten Misere?
Der Inhalt:

Verhüllter Löwe mahnt zu Frieden

vom 05.10.2018

Frauen aus dem Vogelsberg haben das Kriegsdenkmal in Lauterbach, einen Löwen, mit roten Woll-Elementen verhüllt. Die Performance soll auf die Notwendigkeit »Nie wieder Krieg« hinweisen und versteht sich als Appell an ein friedliches Miteinander in Vielfalt und demokratischer Kultur. Initiiert von der Frauen-Service-Organisation Soroptimist International Lauterbach-Vogelsberg hatten mehr als 300 Menschen rund vierzig Kilo Wolle verarbeitet. Die Federführung der Aktion hatte die Designerin und Künstlerin Ute Kirst. Das Löwendenkmal war vor 111 Jahren zu Ehren der »Kriegshelden« des Deutsch-Französischen Krieges 1870/71 eingeweiht worden. Die Verhüllungsperformance in Lauterbach war den ganzen September über zu sehen.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen