Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2017
Cyberwar
Stell dir vor, es ist Krieg und keiner merkt es
Der Inhalt:

»Die Eulen verzauberten mich sofort«

von Michaela Schneider vom 13.10.2017
Harald Dellert engagiert sich in einer Auffangstation für verletzte Greifvögel bei Würzburg
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Eine Eule muss man von klein auf großziehen, wenn sie zahm werden soll. Bei Uhu Flecki war das der Fall; er ist nun eine meiner vier »Aufklärungseulen«. Morgen ist einer seiner großen Tage, denn ich werde mit ihm eine Kita besuchen. Aufklärung ist dem Team der »Greifvogel- und Eulenhilfe Würzburg« sehr wichtig. Wer einmal direkt Kontakt hatte mit einer Eule, entwickelt einen neuen Bezug zum Thema Wildtiere. Ich will dafür sensibilisieren, dass ihr Lebensraum nicht noch weiter beschnitten wird und dass für Eulen besonders Altholz sehr wichtig ist. Die Kinder bringen das Bewusstsein in ihre Familien.

Eine andere Gelegenheit zur Aufklärung ist unser Tag der offenen Tür im Sommer, da kommen bis zu tausend Besucher. Dieses Jahr wurde der Waldkauz zum »Vogel des Jahres« gewählt. Das ist Anlass

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.