Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2017
Cyberwar
Stell dir vor, es ist Krieg und keiner merkt es
Der Inhalt:

Streitfragenzur Zukunft
Bezeugen alle Religionen denselben Gott?

von Perry Schmidt-Leukel vom 13.10.2017
Ja, Unterschiede allein sind noch kein Widerspruch Gott ist tatsächlich der Gott aller Menschen. Allmählich fangen wir an, dies auch zu glauben
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Diese Streitfrage ist nicht neu. Sie begegnet meist in der Form: Glauben alle Religionen an denselben Gott? Doch was ist damit eigentlich gemeint?

Wird die Frage im christlichen Kontext aufgeworfen, so dürfen wir annehmen, dass sie nicht polytheistisch gemeint ist. Das heißt: Es wird nicht vorausgesetzt, dass es tatsächlich mehrere Götter gibt, sodass die eine Religion eine bestimmte Gottheit und die andere Religion eben eine andere Gottheit verehrt, all diese Götter aber tatsächlich existieren. Wenn diese Option ausscheidet, dann ist die Frage anders gemeint, als sie zunächst klingt: Beziehen sich die Gottesbilder und Transzendenzvorstellungen der anderen Religionen ebenfalls auf jene eine göttliche Wirklichkeit, von der wir glauben, dass sie in unserer Religion bezeugt ist? Oder haben es die a