Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2015
»Der Papst muss liefern«
Publik-Forum-Streitgespräch über Reformen in der katholischen Kirche
Der Inhalt:

Moderner Minnesang

von Sara Mierzwa vom 09.10.2015
Dichterlesung mit Wettkampfcharakter: Poetry-Slams gibt es inzwischen in mehr als hundert Städten in Deutschland
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Samstagabend in der Darmstädter Szenekneipe »Krone«: Der Saal ist voller junger Leute, so voll, dass ein paar von ihnen auf dem Boden sitzen müssen. Sie alle warten auf die Dichter, die hier im Wettstreit gegeneinander antreten werden. Es ist bereits das 27. Mal, dass auf dieser Bühne ein »Poetry-Slam« stattfindet, ein Wettstreit junger Poeten.

Hinter der Bühne sitzen fünf Dichter auf einer Bierzeltgarnitur und warten auf ihren Auftritt. Es riecht nach Zigarettenqualm. Das Los entscheidet, wer beginnt. Yannick Steinkellner aus Graz steht in Jeans und T-Shirt als Erster auf der Bühne. Sein Thema: Verdrehte Rollen in der Familie.

Die Mutter spielt Computer und veröffentlicht Trinkspiele bei Facebook, während ihr Sohn das Holz mit der Kettensäge