Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2014
Revolutionäre, wo seid ihr geblieben?
Der Herbst 1989 und sein Erbe
Der Inhalt:

Buchbesprechungen

vom 10.10.2014

Alexander Lingk
Der Aufstand der »99 Prozent«
WVB. 102 Seiten. 17,90 €

Haben sich in die Occupy-Bewegung antisemitische Denkmuster eingeschlichen? Alexander Lingk glaubt Anzeichen dafür gefunden zu haben. Seine gewagte These stützt er darauf, dass Occupy nicht den Kapitalismus als solchen attackiert, sondern nur den Finanzsektor und seine Repräsentanten. In dieser Kritik an Bankern und Spekulanten sieht er zwar keine explizite, aber doch eine strukturelle Nähe zum antisemitischen Weltbild. Wenn Occupy ein Prozent der Gesellschaft für alles Unheil der Welt verantwortlich mache, so ähnele das dem Kampf der Nazis gegen die jüdische »Plutokratie«. Lingk räumt ein, dass Occupy als Ganzes damit noch nicht diskreditiert sei. Doch verweist er auf den prinzipiell offenen Charakter der Protestbewegung, die damit auch für autoritäres Denken offen sei. Josef Ohler

Dieter Eich/Ralf Leonhard
Umkämpfte Rohstoffe
Ch. Links. 208 Seiten. 16,90 €

Das Buch macht auf knappem Raum klar, was alles falsch läuft derzeit. Es kommt bescheiden daher. Die Erkenntnis nach der Lektüre: Nicht nur die Politiker, die Wirtschaftsführer, die neuen Player an den Rohstoffmärkten – wir alle müssen unseren Lebensstil ändern. Die Autoren sind extrem gut informiert und befassen sich mit den gefährlichen neuen Wegen der Rohstoffgewinnung. Die Hybris dieser den Erdball umfliegenden Profit-Klasse ist unerschöpflich. Die knapper werdenden Rohstoffe lassen manche faustisch die Suche nach unbekannten Lagerstätten aufnehmen, zum Beispiel im Weltraum. So wurde im April 2012 ein Start-up-Unternehmen aus der Taufe gehoben, das »Rohstoffe auf Asteroiden fördern will«; nun gehe es bald auch in das Sonnensystem. Auch auf dem Mond werden Lagerstätten von Gold, Platin, Iridium und anderen Metallen vermutet. Von Energiesparen und pfleglichem Umgang mit der Natur: keine Rede. Jede Partei in jedem Land will Wahlen weiter durch die unbeirrbare Förderung des Wirtschaftswachstums gewinnen. Rupert Neudeck

Timo Güzelmansur
Gott und Mensch in der Lehre der anatolischen Aleviten
Pustet. 318 Seiten. 24,95 €

Ge

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen